The making of… – erschti.hilf

geschrieben am 2. März 2021


Im Jahre 2002 entstand in den Gamma Recording Studios in Untersiggenthal das zweite Album von Mash namens „mash.erschti.hilf“. Dieser Film zeigt, wie die 12 Songs im April/Mai 2002 aufgenommen wurden und wer daran mitgearbeitet hat… – ein kleines Stück Musikgeschichte einer Band, die es heute nicht mehr gibt.


Noch keine Kommentare »

The making of… – mash.nidvobärn

geschrieben am 12. Februar 2021


Im Jahre 2000 entstand in den Backyard-Studios in Bern das Debütalbum von Mash namens „mash.nidvobärn“. Dieser Film zeigt, wie die 12 Songs im März 2000 aufgenommen wurden und wer daran mitgearbeitet hat… – ein kleines Stück Musikgeschichte einer Band, die es heute nicht mehr gibt.


Noch keine Kommentare »

Sö meiking of… – 45.minutä

geschrieben am 19. Januar 2021


2004 entstand in den Zündstoffstudios in Goldau das dritte und letzte Mash-Album „45.minutä“. Dieser Film zeigt, wie die 12 Songs im Sommer 2004 aufgenommen wurden und wer daran mitgearbeitet hat… – ein kleines Stück Musikgeschichte einer Band, die es heute nicht mehr gibt.


Kommentare deaktiviert für Sö meiking of… – 45.minutä

Trybguet: Die neue Band von Padi Bernhard

geschrieben am 10. Dezember 2018


Seit zwei Jahren hat Padi nun eine neue Band. «Trybguet» heisst sie nicht nur wegen eines Songs von Patent Ochsner. Trybguet nennt sie sich deswegen, weil sich jeder einzelne Musiker treiben liess, bis sich ein Gefüge ergab. Nun ist die Truppe beisammen und mit der Single «Bellinzona» gibt sie uns einen ersten Vorgeschmack drauf auf das was da noch kommt.

Hier geht’s zur Website von Trybguet.


Noch keine Kommentare »

Deshalb trennte sich Mash

geschrieben am 19. April 2018

«Ewigi Liebi» – nicht für Mash. Im Sommer 2015 gab die Band bekannt, dass sich Mash im Frühling 2016 auflösen werde. Frontsänger Padi Bernhard spricht mit «Glanz & Gloria» zum ersten Mal über die Gründe der Trennung.


Noch keine Kommentare »

MASH IST GESCHICHTE

geschrieben am 14. November 2015

mersi


20 Kommentar »

Schwyzer hälfid Schwyzer

geschrieben am 4. November 2015


Videoclip von Joel Richard 2015

Padi Bernhard, Monique, Monika Kaelin und Sepp Trütsch haben gemeinsame Sache mit weiteren Schwyzer Sängern gemacht. Entstanden ist der Song «Wiänachtszyt». Während einem Tag hat man diesen im Brunner Cornhouse-Studio aufgenommen. Die Produktion wurde von Komponist Hansjörg Römer geleitet. Den Song hat Padi Bernhard geschrieben, Hansjörg Römer hat ihn arrangiert.


1 Kommentar »

Am 12.11.2015 zum allerletzten Mal L!VE

geschrieben am 12. Oktober 2015

D3S_4300-2
Am Donnerstag, dem 12.11.2015 standen Sascha, Martin, Denis, Küde zum letzten Mal zusammen mit Padi auf einer Bühne. Es war Padis 8. Konzert im Stadtkeller in Luzern und nicht nur deswegen ein würdiger Abschluss einer wunderbaren Zeit. Die Band spielet sich ein letztes Mal durch alle MASH-Hits und hinterliess nicht nur bei dem zahlreich erschienenen Publkum einen unvergesslichen Abend. MASH gibt’s nun leider nicht mehr, ihre Musik wird ewig weiterleben…

 


1 Kommentar »

MASH L!VE AM DO, DEN 8.10.2015 IN DER KUFA

geschrieben am 5. Oktober 2015


Hallo Freunde! Wir spielten am Donnerstag, den 8.10.2015 in der KUFA in Lyss. Rund 180 Personen waren an unserem zweitletzten Gig dabei und sangen, tanzten und klatschten. Es war ein unvergesslicher Abend. Wir freuen uns, wenn ihr an unserem letzten Gig auch dabei seid, um nochmals mit uns zu singen, zu tanzen und zu klatschen. Wir freuen uns auf euch…


Noch keine Kommentare »

Padi spricht im „g&g“ erstmals über das Ende

geschrieben am 22. September 2015


«Ewigi Liebi» – nicht für Mash. Im Sommer gab die Band bekannt, dass sich Mash im Frühling 2016 auflösen werde. Frontsänger Padi Bernhard spricht mit «Glanz & Gloria» zum ersten Mal über die Gründe der Trennung.
Die zwei letzten Konzerte sind am 8.10.2015 in der KUFA in Lyss und am 12.11.2015 im Stadtkeller in Luzern.


1 Kommentar »
« Ältere Artikel